Slider

Ethik

 

“Alle unsere Streitigkeiten entstehen daraus, dass einer dem anderen seine Meinung aufzwingen will.”
Mahatma Ghandi

 

Die Ethik – als Teilgebiet der Philosophie – ist die Lehre des moralisch richtigen Handelns, wobei dies religiös und weltanschaulich neutral geschehen soll. D.h. nicht, dass Religionen in diesem Fach keine Rolle spielen, sondern, dass sie gleichberechtigt und ohne Parteinahme im Unterricht behandelt werden.

Im Rahmenlehrplan für Berliner Sekundarschulen ist zu lesen: „Die Jugend soll im Geiste der Menschlichkeit, der Demokratie und der Freiheit erzogen werden. Dazu gehören Toleranz und Achtung anderer Überzeugungen, Verantwortung für die Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen und Vermeidung gewaltsamer Konfliktlösungen.“

Unsere Schüler und Schülerinnen leben in einer pluralen, d.h. von großer Vielfalt der Glaubensgrundsätze, Lebensstile und Kulturen geprägten Gesellschaft. Das Ziel des Ethikunterrichts ist es daher, den Jugendlichen die notwendige Offenheit und Fähigkeit zum reflektierten und konstruktiven Zusammenleben mit ihren Mitmenschen unterschiedlichster Herkunft zu vermitteln.

 

Übliche Themen des Ethikunterrichts sind…

# Identität und Rolle
# Freiheit und Verantwortung
# Recht und Gerechtigkeit
# Mensch und Gemeinschaft
# Pflicht und Gewissen
# Wissen und Glauben