Slider

Benjamin Franklin

Sein Leben:

Benjamin Franklin wurde am 17. Januar 1706 in Boston geboren. Sein Vater war Seifensieder. Benjamin Franklin hatte viele Geschwister. Alle Kinder mussten im elterlichen Geschäft mithelfen. Vielleicht war er deshalb kein guter Schüler und beschäftigte sich lieber mit anderen Themen als mit den schulischen Hausaufgaben.
Später holte er mit viel Fleiß und Energie in einem Selbststudium den versäumten Unterrichtsstoff nach. Er war ein Mensch, der sehr viele Interessen entwickelte. Nicht nur wissenschaftliche Themen, sondern auch politische Entwicklungen in seiner Heimatstadt Boston wurden von ihm bearbeitet. Mit 17 Jahren zog er aus seiner Heimatstadt Boston nach Philadelphia (ohne Familie). Als er 18 Jahre alt war, beendete er seine Lehre in London. Später (1726) kam er nach Philadelphia zurück. Nach 2 Jahren gründete er dort eine eigene Druckerei. Ein Jahr später bekam er die Rechte für die Zeitung „Pennsylvania-Gazette“. Seine nächste geschäftliche Aktion war die Gründung einer Leihbücherei (1731).1736 gründete er die erste Feuerversicherungsgesellschaft. Später wurde er Oberpostmeister (1737).

Das erste Mal schrieb er über seine Elektrizitätsexperimente im Jahre 1747. Zur selben Zeit gründete er noch die erste Bürgerwehr. 1748 verkaufte er seine Druckerei. Sein Buch „Experimente und Beobachtungen der Elektrizität“ wurde 1751 in London veröffentlicht. Den Blitzableiter erfand er 1752. 1757 bis 62 reiste er als Repräsentant der Pennsylvania-Versammlung zu einem Treffen nach London. Dabei wurde von ihm die Zusammenschließung der Staaten in Nordamerika vorgeschlagen. 1776 verfasste und unterschrieb er die Unabhängigkeitserklärung mit Thomas Jefferson (USA – United States of America). 1778 verhandelte er mit Frankreich über ein Bündnis. Danach noch mit anderen Europäischen Ländern.

Benjamin Franklin war ein gerecht denkender Mensch und setzte sich deshalb auch für die Gleichberechtigung der schwarzen Bevölkerung in Amerika ein. Am 17. April 1790 starb er im Alter von 84 Jahren in Philadelphia.
In Berlin tragen ein Krankenhaus und unsere Schule seinen Namen.

Bearbeitet von Dominique Marc Meyer 2005