Unsere Partnerschulen

Die Benjamin-Franklin-Schule hat Kooperationsverträge mit den nachstehenden Schulen. Dies hat den Vorteil, dass Du dort einen zugesicherten Schulplatz (vorrangig im beruflichen Gymnasium) hast, wenn Du die Voraussetzungen für den gewählten Bildungsgang erfüllst und die Schule als Erstwunsch angegeben hast.

OSZ BIV – Oberstufenzentrum Banken, Immobilien und Versicherungen

Bildungsgänge nach der 10. Klasse:

Berufliches Gymnasium (Wirtschaft, Verwaltung und Recht)
=> Allgemeines Abitur

  1. Klasse Fächer: Wirtschaftswissenschaften, Recht, Rechnungswesen, Mathematik, Deutsch, Englisch, Französisch oder Spanisch, Politik, Informatik, Chemie, Physik, Darstellendes Spiel (evtl. Kunst)

Inhalte in Berufsfeldbezogenen Fächern z.B.: Unternehmensgründung, Marketing, Geld- und Zahlungsmittel, Buchhaltung, Vertragsrecht, Bürgerliches Recht

Qualifikationsphase: zwingender Leistungskurs: Wirtschaft

IBA- Integrierte Berufsausbildungsvorbereitung

• FachPraxis und FachTheorie Wirtschaft und Verwaltung
• Deutsch
• Mathematik
• Englisch
• Sozialkunde
• Sport

Erwerb eines höheren Bildungsabschlusses (BBR,EBBR,MSA, MSAGo (wenn MSA noch nicht erworben wurde) und Fokussierung auf den beruflichen Anschluss

OSZ KIM – Oberstufenzentrum Kommunikations-, Informations- und Medientechnik

Bildungsgänge nach der 10. Klasse:

Berufliches Gymnasium
=> Allgemeines Abitur

  1. Klasse Fächer: Elektrotechnik, Medientechnik und Gestaltungs- und Medientechnik, Deutsch, Englisch, Mathematik, Physik, Chemie, Sport, Bildende Kunst, Darstellendes Spiel, Sport, Spanisch oder Französisch, Informatik, Wirtschaft
    Qualifikationsphase zwingend Leistungskurs: Elektrotechnik, Medientechnik oder Gestaltungs- und Medientechnik

Fachoberschule (2 Jahre):

Voraussetzung neben den entsprechenden Noten -Nachweis eines Praktikumsplatzes im Bereich der Gestaltungs- und Medientechnik

IBA- Integrierte Berufsausbildungsvorbereitung

• FachPraxis und FachTheorie Berufsfeld Elektrotechnik
• Deutsch
• Mathematik
• Englisch
• Sozialkunde
• Sport

Medientechnischer Assistent/Medientechnische Assistentin (MSA nötig)
Die Schwerpunkte deiner beruflichen Ausbildung liegen
• in der kreativen und professionellen Gestaltung von Bildern, Filmen und Webanwendungen (Mediendesign),
• in der Erstellung von Webseiten und -applikationen unter Einbeziehung von Datenbanken und Netzwerken (Webtechnologien),
• in der professionellen Nutzung von Geräten für Ton- und Videoaufnahmen sowie deren Bearbeitung (z.B. Adobe Audition, After Effects und Premiere Pro) auf der Basis medientechnischer Grundkenntnisse (Audiotechnik/Videotechnik) und
• im Erfassen betriebswirtschaftlicher Zusammenhänge, die zu eigenverantwortlichem, wirtschaftlichem Entscheiden befähigen (Betriebswirtschaftliche Prozesse).


Emil-Fischer-Schule – OSZ Ernährung und Lebensmitteltechnik

Bildungsgänge nach der 10. Klasse:

Berufliches Gymnasium

=> Allgemeines Abitur
Schwerpunkte:
• Ernährung oder
• Biotechnologie oder
• Gestaltungs- und Medientechnik
• Mindestens 2 Grundkurse Wirtschaft in der Qualifikationsphase!!
Fachoberschule (2 Jahre)- Allgemeine Fachhochschulreife

Hoher Anteil naturwissenschaftlicher Unterrichtsinhalte (Physik, Chemie, Biologie und Ernährungswissenschaft

Integrierte Berufsausbildungsvorbereitung (IBA)

• FachPraxis und FachTheorie Berufsfeld Ernährung und Hauswirtschaft (Nahrungszubereitung) oder Gesundheit (Gesundheitsförderung und – erhalt)
• Deutsch
• Mathematik
• Englisch
• Sozialkunde
• Sport

Berufsfachschule (MSA nötig)

  • Assistent, Assistentin für Ernährung und Versorgung (AEV)
  • Lebensmitteltechnischer Assistent, Lebensmitteltechnische Assistentin (LTA)
  • Chemisch-technischer Assistent, Chemisch-technische Assistentin (CTA) Schwerpunkt Lebensmittelanalytik

Berufsvorbereitender Lehrgang (BV)
Vorbereitung auf eine Ausbildung – Unterstützung durch Träger
Ein Schulabschluss wird durch die Teilnahme nicht erworben.
Voraussetzung: Erfüllung der Schulpflicht, Vertrag mit einem freien Träger
Unterrichtsinhalte: Hauswirtschaftliche Grundbildung (Theorie und Praxis)

Georg-Schlesinger-Schule – OSZ Maschinen- und Fertigungstechnik

Bildungsgänge nach der 10. Klasse:

Berufliches Gymnasium => Allgemeines Abitur

  1. Klasse Fächer: Umwelttechnik oder Mechatronik, Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Sport, Politikwissenschaft, Geschichte, Volks- und Betriebswirtschaftslehre, Mathematik, Biologie, Chemie, Physik, Informatik

Qualifikationsphase: zwingend Leistungskurs: Umwelttechnik, Mechatronik
oder einer allgemeinbildenden Kombination
Fachoberschule (2 Jahre)- Allgemeine Fachhochschulreife
Fächer des Allgemeinen Lernbereiches:
Mathematik, Physik, Chemie, Englisch, Deutsch, Sport, Wirtschafts- und Sozialkunde
Fachkomplexe aus dem berufsbezogenen Lernbereich:
Metalltechnik (Fertigungs-, Werkstoff-, Prüf-, Steuerungstechnik, Qualitätssicherung)
Technische Kommunikation mit CAD

IBA- Integrierte Berufsausbildungsvorbereitung

• FachPraxis und FachTheorie Berufsfeld Metalltechnik
• Technisches Zeichnen
• Deutsch
• Mathematik
• Englisch
• Sozialkunde
• Sport

Ernst-Litfaß-Schule- OSZ Mediengestaltung und Medientechnologie
Bildungsgänge nach der 10. Klasse:
Berufliches Gymnasium => Allgemeines Abitur
Gestaltungs- und Medientechnik Aspekte der Konzeption, Umsetzung und Erstellung von Medien im Print- und Digitalmedienbereich, Gestaltungs- und Technikprozesse analysieren und beschreiben, Medienprojekten
Fachoberschule (2 Jahre) => Allgemeine Fachhochschulreife

  • Berufsfeldbezogene Schwerpunkte:
  • Gestalterische Grundlagen, Theorie der Wahrnehmung, Typografie,
  • Layoutgestaltung, Farbe, Bildgestaltung, Arbeitstechniken, Grundlagen InDesign und Photoshop, Präsentieren, Kommunikation, Werbekonzeption,
  • Kunstgeschichte 20. Jh.,
  • Bildanalyse,
  • Grundlagen Audiovisuelle Medien und Webdesign
    IBA – Integrierte Berufsausbildungsvorbereitung
    • FachPraxis und FachTheorie Berufsfeld der Druckvorstufe, Druckverarbeitung und Verpackung
    • Technisches Zeichnen
    • Deutsch
    • Mathematik
    • Englisch
    • Sozialkunde
    • Sport

Zum Bereich des Berufsfeldes zählen die Medien-Berufe:
Druckvorstufe
• Mediengestalterin Digital und Print mit den Schwerpunkten Beratung, Planung, Konzeption, Visualisierung, Gestaltung/Design und Technik • Fotografin
• Praktikumssuche: Werbeagenturen, Druckvorstufenbetriebe, evtl. große Copy-Shops

Druck
• Medientechnologe*in Druck mit den Schwerpunkten Siebdruck, Offsetdruck, Digitaldruck, Tiefdruck, Flexodruck

• Praktikumssuche: Druckereien

Druckverarbeitung

• Buchbinder (Handwerk)

• Packmitteltechnologein (Verpacker)
• Medientechnologein Druckverarbeitung (Maschinen-Anlagenführer)

• Praktikumssuche: Buchbindereien

Vollzeit-Ausbildung

Assistentin für Medientechnik (META) MSA nötig
Staatlich geprüfte/r medientechnische/r Assistent/in Schwerpunkt Mediengestaltung und Printproduktion
Assistent*in für Geovisualisierung (GEO) MSA nötig
Staatlich geprüfte/r medientechnische/r Assistent/in mit Schwerpunkt: Geovisualisierung Berufsprofil