Slider

Schulsozialarbeit

Unser Team besteht aus vier Sozialarbeiter_innen, die beim Evangelischen Jugend- und Fürsorgewerk angestellt sind.

Wir stehen den Schüler_innen-, Lehrer_innen- und Eltern täglich von 8.15- Uhr bis 16.00 Uhr für Fragen im Büro der Schulsozialarbeit (gegenüber der Mensa) zur Verfügung.

 

Das bieten wir Ihnen/ Euch an:

  • Förderung des sozialen Klimas in Gruppen, Klassen, Familien durch Gruppenarbeit, projektbezogene Arbeit und Beratungsgespräche
  • Individuelle Beratungen zu unterschiedlichen Anliegen von Schüler_innen, Lehrer_innen und Eltern
  • Förderung der Mitbestimmung bei der Gestaltung von Schule als Lebensort
  • Vermittlung von Angeboten der Jugendhilfe u.a. Institutionen; Koordinierung dieser Angebote in Bezug auf Schule
  • Unterstützung bei der beruflichen Orientierung sowie beim Übergang von der Schule in die Ausbildung oder an weiterführende Schulen
  • Freizeitangebote, Hausaufgabenbegleitung und AGs
  • Betreuung und Organisation des pädagogischen Trainingsraumkonzeptes

Ausbildung von Konfliktlotsen

Ansprechpartner_innen:

Frau Nussbaum/nussbaum.christine@ejf.de

Frau Reckert/reckert.dorothee@ejf.de

Herr Käbitz/kaebitz.jan@ejf.de

Herr Becker/becker.andre@ejf.de

Tel.: 030 / 439838117

 

www.facebook.com/schulsozialarbeitbenjaminfranklinschule

Die Aktivitäten der Jugendsozialarbeit an Berliner Schulen wurden stetig erweitert und auf die Integrierte Sekundarschulen (ISS) übertragen. Durch die Programmerweiterung Zur Umsetzung des Bildungs- und Teilhabepakets in Berlin wurden im Sommer 2011 60 weitere Schulen mit Schulsozialarbeit ausgestattet, darunter auch die Benjamin-Franklin-Oberschule. Sie bekommt eine ganze Stelle für die Jugendsozialarbeit sowie eine ganze Stelle für den Ganztag und entscheidet sich für das Evangelische Jugend- und Fürsorgewerk als Kooperationspartner.Die drei Räume im Untergeschoss sind in ein Büro und zwei Freizeiträume aufgeteilt.Die Angebote werden individuell auf die Bedürfnisse der Schüler und Eltern der Benjamin-Franklin-Schule angepasst.