Wir sind die Mentoren

Von Josefine Dressel und Damion Muzykorska

 

Wir sind Schüler und Schülerinnen der 9. Und 10. Klassen, die Frau Balschun mit großem Engagement bei unseren Robotik Projekten unterstützen. Wir glauben, Schüler freuen sich über unsere Unterstützung, weil wir auch mal – neben der Arbeit – über Witze lachen. Mit Hilfe der Mentoren ist es auch möglich die Gruppe in kleinere Teams aufzuteilen, damit sich die Schüler besser entfalten können. Durch die kleinen Gruppen ist der Lärmpegel um einiges reduziert. Unter anderem  merken die Schüler dadurch, dass es immer mehrere Wege zur Problemlösung gibt. Es ist immer sehr interessant die Lösungen zu vergleichen!

Auch helfen wir unserer Lehrerin bei der Organisation zum Beispiel bei Ausflügen. Wir gehen jährlich auf die Messe “Maker-Fair” in Berlin, wo viele Programmierer ihre Projekte vorstellen. Die Mentoren unterstützen die Schüler und Schülerinnen auch bei der Entscheidungsfindung, so, wie eine Art Klassensprecher.

Am Ende des Halbjahres wird AG immer mit einem kleinen Ausflug beendet. Mal gehen wir ein Eis oder eine Pizza essen oder wir Frühstücken zusammen und machen Pläne für das nächste Schuljahr. Außerdem gibt es immer einen positiven Vermerk auf dem Zeugnis des Mentors. Letzlich machen wir das, weil wir wir gerne Zeit mit Robotik und Informatik verbringen. Wir freuen uns über neue Schülerinnen und Schüler und natürlich werden immer Mentoren und Mentorinnen gebraucht!

Die wichtigste Voraussetzung ist, dass man unbedingt Roboter und die Informatik lieben muss.

 

 

 

Mai 11, 2018